Über die Motorradgemeinschaft...

 

Grundgedanke der MRG Jagdgeschwader: "Gemeinsame Ausfahrt mit Motorrädern"

 

Die erste Gruppierung der Gründungsmitglieder der heutigen MRG Jagdgeschwader war bereits seit Ende der 80er Jahre unterwegs. Anfang der 90er entstand der Wunsch, die bunt gemischte Runde von Bikern in einem Club zu vereinen. Die offizielle Gründung der MRG Jagdgeschwader wurde dann 1992 gefeiert.

 

Das erste Treffen fand dann 1993 auf einer Wiese zwischen Ober- und Niedergrünbach statt. 98 und 99 wurde der Veranstaltungsort dann an den Hanselteich in Gutenbrunn verlegt. Zu dieser Zeit hat fast jeder Club ein Motorradtreffen veranstaltet, also haben sich die Jungs etwas Neues einfallen lassen. So entstand die Idee des Mofarennens.

 

Das erste Mofarennen wurde im Jahr 2000 auf der Motocross-Bahn in Grafenschlag in Angriff genommen bis 2012. Seit 2013 wird des Mofarennen auf der Motocrossstrecke des MSC Imbach veranstaltet.

Eine mittlerweile weitere Tradition der MRG ist die seit 2000 jährlich stattfindende Motorradsegnung am Ostermontag in Loiwein als Auftakt für die kommende Saison. Durch eine Spendenaktion der Besucher wird ein kleiner Spendentopf gefüllt aus welchem in Notlage geratene Personen in der näheren Umgebung oder Bikerkollegen unterstützt werden.Seit 2013 wird die Motorradsegnung in Lichtenau vor der Pizzaria "Zum Winnerl" veranstaltet.

 

Die Strafzettelparty, die seit 2002 vom MC Warlords jährlich veranstaltet wurde, führt der MRG Jagdgeschwader nach der Auflösung des MC Warlords ab 2010 in ihrem Sinne und dem gleichen Motto weiter.